Champagne Library Report Vintages 2019 ⇔ 2020 - Ähnliche Jahrgänge, aber die wichtigsten Unterschiede werden hier dokumentiert

Der Vintage Report, erstmalig angelegt im Jahr 2014 und die Basis eines neuen Buches über Champagner, wird auch in diesem Jahr  stattfinden. Zusammengezogen werden die beiden Jahre 2019 und 2020 angesichts der ungewöhnlichen Bedingungen. Wer erinnert sich nicht an die Hitzewelle im August 2019 und an den schnelle Vegetationszyklus des Jahres 2020 mit einer zügigen Reife der Trauben.

Welche unterschiedlichen Stillweine dabei entstanden sind und was dies für die Assemblage bedeutet, beleuchtet der Champagne Library Report Vintages 2019 ⇔ 2020.

 

Zu Wort kommen unter anderem:

Nathalie Laplaige, Champagne Joseph Perrier Chef de Cave

Anselme Selosse, Domaine Jacques Selosse

Benoît Gouez, Champagne Moët & Chandon's Chef de Cave 

Hervé Danton, Champagne Lanson’s Chef de Caves

Gilles Descôtes, Champagne Bollinger’s Chef de Caves 

Rodolphe Péters, Champagne Pierre Péters 

Clément Pierlot, Chef de cave, Champagne Pommery

Jean-Pierre Vazart, Champagne Vazart-Coquart et Fils 

Jean-Hervé Chiquet, Champagne Jacquesson

Didier Gimonnet, Champagne Pierre Gimonnet et Fils 2017  + 2018

Jean-Baptiste Lécaillon, Champagne Louis Roederer’s Chef de Caves

Cyril Brun, Champagne Charles Heidsieck’s Chef de Caves

Guillaume Roffiaen  Nicolas Feuillatte, Vhef de Caves

Nicolas Jaeger, Chef de Caves, Champagne Alfred Gratien

Antoine Malassagne, Champagne AR Lenoble 

Charles-Henry Fourny, Champagne Veuve Fourny

Laurent Fédou. Cellar Master. Champagne Canard-Duchêne

Bertrand Lilbert, Champagne Gilbert 

Laurent Champs, Champagne Vilmart & Cie

 

« zurück zur Übersicht 'News'

Besuchen Sie uns auf Facebook
 Impressum  ·  Datenschutzerklärung  ·  AGB  ·  Drucken