Erster Ausblick auf die Ernte 2016 in der Champagne

Frost und Hagel im Frühjahr, anschließend viel Regen, der vor allem den Mehltau förderte: Schon vor sechs Wochen zeichnete sich ein massiver Ernteausfall ab. 

In einigen Crus in der Aube werden die Winzer nur 2.000 Kilogramm pro Hektar ernten können, alles in allem rechnen die Winzer mit Durchschnittsertrag Ertrag von 7.000 bis 7.500 Kilogramm Trauben pro Hektar. 2015 waren es noch über 10.000 

Freilich geht man inzwischen auch davon aus, daß die Qualität stimmt. Optimisten vergleichen 2016 gar mit dem exzellenten Jahrgang 2002.

Das Foto zeigt einen vom Mehltau befallenen Weinstock aus den Weingärten von Champagne Bollinger.

Normalerweise befallen die Pilze die Blätter. Daß die Parasiten jetzt auch die Stöcke angreifen, habe er so noch nie vorher erlebt, kommentiert Bollingers Kellermeister Gilles Descotes die neueste Entwicklung.

Wie auch immer, Erntebeginn ist am Samstag, 10 September.

« zurück zur Übersicht 'News'

Besuchen Sie uns auf Facebook
 Impressum  ·  Datenschutzerklärung  ·  AGB  ·  Drucken