23.05.2017
Champagne Library Report 2016

22.05.2017
GÖLDENBOOG'S CHAMPAGNE-TIP: KLUGE LIEBESPÄRCHEN TRINKEN NIE CHAMPAGNER

23.03.2017
Le Printemps des Champagnes

11.12.2016
Champagne Library: Séverine Frerson-Gomez, Champagne Piper-Heidsieck’s Deputy Chef de Cave, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

30.11.2016
Sébastien Moncuit, Champagne Mailly Grand Cru’s Chef de Caves, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

15.11.2016
Champagne Library: Grande Année 2015? Gilles Descôtes, Chef de Cave von Champagne Bollinger, spricht über seine kommenden Cuvées

09.11.2016
HEREN, Seoul, trinkt Champagner

08.11.2016
Champagne Library: Hervé Danton, Champagne Lanson’s Chef de Caves, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

05.11.2016
Champagne Library: Emmanuel Fourny, Champagne Veuve Fourny & Fils, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

26.10.2016
Champagne Duval-Leroy Vintage 1996: There is something to talk about

03.10.2016
Jean-Hervé Chiquet, Champagne Jacquesson, über die Ernte und den Jahrgang 2015 im aktuellen Champagne Library Report:

20.09.2016
Antoine Malassagne, Champagne A. R. Lenoble, über die Ernte und den Jahrgang 2015 im aktuellen Champagne Library Report:

19.09.2016
Anselme Selosse, Domaine Jacques Selosse, über die Arbeit mit den Stillweine der Ernte 2015 in der Champagne Library

13.09.2016
Erster Ausblick auf die Ernte 2016 in der Champagne

10.09.2016
Jean-Baptiste Lécaillon, Champagne Louis Roederer’s Chef de Caves, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015 in der Champagne Library

48 - 49 - 50

Champagner, deutscher Riesling und Grüner Veltiner aus der Wachau - drei Weine und Regionen, die selten miteinander assoziiert werden, aber doch so viel miteinander gemeinsam haben: Alle drei Regionen liegen am oder in der Nähe des 50. Breitengrades, der klimatischen Grenze des Weinanbaus. Diese Weine werden durch ihr nördliches Terroir entscheidend geprägt: Frucht und Säure verbinden sich hier zu jenen unnachahmlichen und subtilen Aromen, die der Kenner so zu schätzen weiß. Daher passen diese Weine auch perfekt zusammen und harmonieren zu einem großen Menü. Wie etwa am 21. Juni 2007 auf Schloß Vollrads im Rheingau. Weingutsdirektor Dr. Rowald Hepp präsentierte zusammen mit Christian Göldenboog die Gemeinsamkeiten und Besonderheiten von Rheingau und Champagne. Für die kulinarischen Highlights sorgte ENTEN-Küchenchef Michael Kammermeier.

Das Menü zu 48 - 49 - 50
Jakobsmuschel und gebackene Blutwurst mit Elstar-Apfel
Champagne Jacquart Brut Mosaïque Magnum

Kaninchenrücken mit Spargelragout, Pfifferlingen und Vanille
2005 Schloss Vollrads Riesling EDITION

Seeteufel mit Lardo, lauwarmem Ratatouillesalat und Olivenfoccacia
Champagne Jacquart Blanc de Blancs Millésimée

Kalbsbacke und Kalbstafelspitz mit Passionsfrucht-Polenta
und geschmortem Raddicchio
2003 Schloss Vollrads Riesling ERSTES GEWÄCHS und
2003 Schloss Vollrads Riesling Extra Brut (aus dem Ersten Gewächs-Weinberg)

Ziegenkäsesoufflé mit Feigensenf und Thymianhonig
2005 Schloss Vollrads Riesling Spätlese

Leckereien von Erdbeeren und Holunderblüten
Champagne Jacquart Brut Mosaïque Rosé

« zurück zur Übersicht 'Repertoire'