23.05.2017
Champagne Library Report 2016

22.05.2017
GÖLDENBOOG'S CHAMPAGNE-TIP: KLUGE LIEBESPÄRCHEN TRINKEN NIE CHAMPAGNER

23.03.2017
Le Printemps des Champagnes

11.12.2016
Champagne Library: Séverine Frerson-Gomez, Champagne Piper-Heidsieck’s Deputy Chef de Cave, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

30.11.2016
Sébastien Moncuit, Champagne Mailly Grand Cru’s Chef de Caves, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

15.11.2016
Champagne Library: Grande Année 2015? Gilles Descôtes, Chef de Cave von Champagne Bollinger, spricht über seine kommenden Cuvées

09.11.2016
HEREN, Seoul, trinkt Champagner

08.11.2016
Champagne Library: Hervé Danton, Champagne Lanson’s Chef de Caves, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

05.11.2016
Champagne Library: Emmanuel Fourny, Champagne Veuve Fourny & Fils, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

26.10.2016
Champagne Duval-Leroy Vintage 1996: There is something to talk about

03.10.2016
Jean-Hervé Chiquet, Champagne Jacquesson, über die Ernte und den Jahrgang 2015 im aktuellen Champagne Library Report:

20.09.2016
Antoine Malassagne, Champagne A. R. Lenoble, über die Ernte und den Jahrgang 2015 im aktuellen Champagne Library Report:

19.09.2016
Anselme Selosse, Domaine Jacques Selosse, über die Arbeit mit den Stillweine der Ernte 2015 in der Champagne Library

13.09.2016
Erster Ausblick auf die Ernte 2016 in der Champagne

10.09.2016
Jean-Baptiste Lécaillon, Champagne Louis Roederer’s Chef de Caves, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015 in der Champagne Library

Antoine Malassagne, Champagne A. R. Lenoble, über die Ernte und den Jahrgang 2015 im aktuellen Champagne Library Report:

Keine Frage: A. R. Lenoble gehört zu jenen Champagne-Häusern, die in den letzten zehn Jahren den größten Sprung nach vorne gemacht haben. Kontinuierlich wurde die Produktpalette neu ausgerichtet, vor allem aber der Brut ohne Jahrgang verbessert.

Lenobles Chardonnays aus den Chouilly-Trauben gehören inzwischen zu den besten Blanc de Blancs.

Investiert wurde auch in die Kellertechnik: Auffällig sind neben modernen  Stahltanks fast 200 kleine Eichenfässer; sie werden neu eingekauft, aber, da man keinen Holzgeschmack im Wein haben möchte, erst im zweiten und dritten Jahr für die Champagner-Herstellung verwendet, später für Reserveweine.

Unser Foto zeigt Anne und Antoine Malassagne in ihrer Cuverie in Damery, im Interview spricht der Weinmacher Antoine Malassagne über die Ernte 2015 und was man von ihm künftig zu erwarten hat.

« zurück zur Übersicht 'News'