23.05.2017
Champagne Library Report 2016

22.05.2017
GÖLDENBOOG'S CHAMPAGNE-TIP: KLUGE LIEBESPÄRCHEN TRINKEN NIE CHAMPAGNER

23.03.2017
Le Printemps des Champagnes

11.12.2016
Champagne Library: Séverine Frerson-Gomez, Champagne Piper-Heidsieck’s Deputy Chef de Cave, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

30.11.2016
Sébastien Moncuit, Champagne Mailly Grand Cru’s Chef de Caves, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

15.11.2016
Champagne Library: Grande Année 2015? Gilles Descôtes, Chef de Cave von Champagne Bollinger, spricht über seine kommenden Cuvées

09.11.2016
HEREN, Seoul, trinkt Champagner

08.11.2016
Champagne Library: Hervé Danton, Champagne Lanson’s Chef de Caves, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

05.11.2016
Champagne Library: Emmanuel Fourny, Champagne Veuve Fourny & Fils, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

26.10.2016
Champagne Duval-Leroy Vintage 1996: There is something to talk about

03.10.2016
Jean-Hervé Chiquet, Champagne Jacquesson, über die Ernte und den Jahrgang 2015 im aktuellen Champagne Library Report:

20.09.2016
Antoine Malassagne, Champagne A. R. Lenoble, über die Ernte und den Jahrgang 2015 im aktuellen Champagne Library Report:

19.09.2016
Anselme Selosse, Domaine Jacques Selosse, über die Arbeit mit den Stillweine der Ernte 2015 in der Champagne Library

13.09.2016
Erster Ausblick auf die Ernte 2016 in der Champagne

10.09.2016
Jean-Baptiste Lécaillon, Champagne Louis Roederer’s Chef de Caves, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015 in der Champagne Library

Das Beste vom Besten. Nützliche Leidenschaften 2016: Champagne Moët & Chandon MCIII, mit einer Einführung von Benoît Gouez, Chef de Caves

Diese Luxus-Cuvée ist erst seit kurzem auf dem Markt und sorgt seitdem für Furore. Völlig zu recht: MCIII ist ein Multivintage-Champagner, beruhend auf einem äußerst komplexen önologischen Konzept beruht.

Vinifikation von sehr guten Weinen im Stahltank, Holzfaß sowie in der Flasche, also im Glas.Die ältesten Weine stammen aus den Jahren 1993, 1998 sowie 1999. Ein Wein für die Kennerin also, und Benoît Gouez definiert in dem Video sehr präzise die önologischen Eckdaten dieser anspruchsvollen Cuvée.

Ach ja, der Goût? Selten erlebt man im Gaumen eine derartige Komplexität. Geringere Perlage als üblich, typisch für einen gereiften Champagner, verbunden mit der Reife, Komplexität und Fülle eines großer Burgunder.

Moët & Chandon MCIII verkörpert einen sehr schwer verständlichen, dafür aber raren Genuß. 

« zurück zur Übersicht 'News'