Grande Année 2014? Gilles Descôtes, Chef de Cave von Champagne Bollinger, spricht über seine kommenden Cuvées

Champagne Bollingers Grande Année gilt als eine der klassischen  Pinot Noir orientierten Cuvées der Champagne. Die kraftvollen, aber doch eleganten Crus von Aÿ and Verzenay bilden das Rückgrat dieses Jahrgangschampagners. Mit anderen Worten: Nur die besten Trauben des Hauses gelangen in diesen Wein, der sich im allgemeinen zu 70 Prozent aus Pinot Noir und zu 30 Prozent aus  Chardonnay zusammensetzt. Weitere Besonderheit: Der Ausbau  findet in 228-Liter-Eichenfässern aus dem Burgund statt.  

All dies bringt den berühmten Bolly-Stil hervor: Jugendlich goldene Farbe, sehr weinig, eine tiefe Expression des Pinot, gepaart mit einer Palette von komplexen und reifen Aromen von Vanille, Butter, Trüffeln. Bollingers Grande Année ist wie eine zeitlose Reise durch den indischen Dschungel.

Seit zwei Jahren nun ist Gilles Descôtes der neue Kellermeister des Hauses. Er kam 2003 zu Bollinger und war lange Zeit als Agraringenieur für die Weingärten zuständig, immerhin sind dies 163 Hektar. 

Im Interview spricht Descôtes über einige bemerkenswerte Eigenschaften des Jahrgangs 2014 und gibt Auskunft darüber, ob wir in zehn Jahren auf eine Grande Année 2014 hoffen können.

Mehr Fotos auf Facebook Champagne Göldenboog.

« zurück zur Übersicht 'News'