23.05.2017
Champagne Library Report 2016

22.05.2017
GÖLDENBOOG'S CHAMPAGNE-TIP: KLUGE LIEBESPÄRCHEN TRINKEN NIE CHAMPAGNER

23.03.2017
Le Printemps des Champagnes

11.12.2016
Champagne Library: Séverine Frerson-Gomez, Champagne Piper-Heidsieck’s Deputy Chef de Cave, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

30.11.2016
Sébastien Moncuit, Champagne Mailly Grand Cru’s Chef de Caves, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

15.11.2016
Champagne Library: Grande Année 2015? Gilles Descôtes, Chef de Cave von Champagne Bollinger, spricht über seine kommenden Cuvées

09.11.2016
HEREN, Seoul, trinkt Champagner

08.11.2016
Champagne Library: Hervé Danton, Champagne Lanson’s Chef de Caves, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

05.11.2016
Champagne Library: Emmanuel Fourny, Champagne Veuve Fourny & Fils, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

26.10.2016
Champagne Duval-Leroy Vintage 1996: There is something to talk about

03.10.2016
Jean-Hervé Chiquet, Champagne Jacquesson, über die Ernte und den Jahrgang 2015 im aktuellen Champagne Library Report:

20.09.2016
Antoine Malassagne, Champagne A. R. Lenoble, über die Ernte und den Jahrgang 2015 im aktuellen Champagne Library Report:

19.09.2016
Anselme Selosse, Domaine Jacques Selosse, über die Arbeit mit den Stillweine der Ernte 2015 in der Champagne Library

13.09.2016
Erster Ausblick auf die Ernte 2016 in der Champagne

10.09.2016
Jean-Baptiste Lécaillon, Champagne Louis Roederer’s Chef de Caves, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015 in der Champagne Library

Champagne Assemblage Library: Bruno Paillard über die Ernte 2014, Drosophila suzukii und einen Vintage Blanc de Blancs

Mehr oder weniger aus dem Nichts heraus, dafür mit Spürsinn und Geschick hat Bruno Paillard, der als Courtier begann, seine eigene Maison bekannt gemacht. Am Stadtrand von Reims hat er seine Gebäude errichtet, in denen alles sehr zweckmäßig eingerichtet ist, und es auch keine Folklore mehr gibt: Vom zweiten Stock des Gebäudes schaut man tief hinunter in einen Keller, in dem über zwei Millionen Flaschen lagern. Die Paillard-Champagner zeichnen sich durch einen weinigen und strukturierten Stil aus. Der Brut ohne Jahrgang, die Première Cuvée, präsentiert sich als eine gekonnte Vermählung der drei Rebsorten der Champagne, sein Rosé-Pendant ist in den letzten Jahren frischer  und eleganter geworden. Erwähnenswert die geringe Dosage bei beiden Weinen. Auf allen Flaschen findet sich das Datum des Degorgierens. Die Bemerkung, daß diese Zahl kaum jemand versteht, kontert Paillard mit einem: „Meine Kunden schon.“

 

Unser Foto zeigt Bruno Paillard bei der Präsentation von  Stillweinen der Ernte 2014 im April 2015.

« zurück zur Übersicht 'News'