Aktuelle Zahlen zum Champagner-Absatz

Die aktuellen Zahlen des Comité Interprofessionnel du Vin de Champagne für den Monat August deuten immer noch auf eine Stimmung der Ambiguität in der Europäischen Union. Umgesetzt wurden im August 2014 zeigen 20,4 Millionen Flaschen, dies waren im Vergleich zum August 2013 2,8 Prozent weniger. Starke Umsatzeinbußen waren in der Europäischen Union (minus 10,4 %) sowie in Frankreich (minus 4,8 %) zu verzeichnen, während die sogenannten pays tiers, zu ihnen werden etwa China, die Schweiz und Monaco gezählt, mit einem Plus von 6,8 Prozent abschlossen. Bemerkenswert ist auch, daß von dieser Talfahrt alle Kategorien betroffen sind: Minus 15,6% Genossenschaften, Winzer minus 6,5% und minus 0,3% die Häuser. Für die ersten acht Monate stieg der Absatz der Flaschen immerhin um 1,4 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Jahres 2013 und belief sich auf 155 Millionen Flaschen.

« zurück zur Übersicht 'News'