Was trinkt man eigentlich zu einem Hummer?

„Einen Rosé", erklärte der Gastgeber und schmiss die Tiere ins siedende Wasser. Einen Rosé für den rosa Hummer - alle waren überrascht, denn unter Bordeaux- und Barolo-Liebhabern gelten die gängigen Rosés als eher langweilig. Weder rot noch weiß, weder Fisch noch Fleisch, Rosés sind etwas Undefinierbares, also Wischiwaschi. Auch wenn jedes Jahr, vor allem im Sommer, der ultimative Trend zum Rosé ins Leben gerufen wird - die Käufer hochpreisiger Weine bleiben davon eher unberührt. Und auch ich gebe gerne zu, dem angeblichen Trend zum Rosé, vom Champagne einmal abgesehen, stets die kalte Schulter gezeigt zu haben. Rosés gehören zu folkloristischen Erinnerungsabenden, bei denen der letzte Cote-D'Azur-Aufenthalt stilgerecht aufgearbeitet wird. Und dazu paßt dann zweifelsohne der frisch-fruchtige Rosé Cœur de Grain vom Château de Selle der Domaines Ott.

Mehr zu diesem illustren Thema im European Fine Wine Magazine 4-2013.

« zurück zur Übersicht 'News'