23.05.2017
Champagne Library Report 2016

22.05.2017
GÖLDENBOOG'S CHAMPAGNE-TIP: KLUGE LIEBESPÄRCHEN TRINKEN NIE CHAMPAGNER

23.03.2017
Le Printemps des Champagnes

11.12.2016
Champagne Library: Séverine Frerson-Gomez, Champagne Piper-Heidsieck’s Deputy Chef de Cave, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

30.11.2016
Sébastien Moncuit, Champagne Mailly Grand Cru’s Chef de Caves, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

15.11.2016
Champagne Library: Grande Année 2015? Gilles Descôtes, Chef de Cave von Champagne Bollinger, spricht über seine kommenden Cuvées

09.11.2016
HEREN, Seoul, trinkt Champagner

08.11.2016
Champagne Library: Hervé Danton, Champagne Lanson’s Chef de Caves, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

05.11.2016
Champagne Library: Emmanuel Fourny, Champagne Veuve Fourny & Fils, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

26.10.2016
Champagne Duval-Leroy Vintage 1996: There is something to talk about

03.10.2016
Jean-Hervé Chiquet, Champagne Jacquesson, über die Ernte und den Jahrgang 2015 im aktuellen Champagne Library Report:

20.09.2016
Antoine Malassagne, Champagne A. R. Lenoble, über die Ernte und den Jahrgang 2015 im aktuellen Champagne Library Report:

19.09.2016
Anselme Selosse, Domaine Jacques Selosse, über die Arbeit mit den Stillweine der Ernte 2015 in der Champagne Library

13.09.2016
Erster Ausblick auf die Ernte 2016 in der Champagne

10.09.2016
Jean-Baptiste Lécaillon, Champagne Louis Roederer’s Chef de Caves, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015 in der Champagne Library

Heute in der Welt am Sonntag: 100 Jahrg?nge in zwei Tagen - Rieslingverkostung im Kloster Eberbach

 

100 Jahrgänge Riesling in zwei Tagen, distinguiertes Kampftrinken also, und dies in einem Kloster. Aber die Arena ist holzgetäfelt und hat nichts, aber auch gar nichts mit kargem Mönchsleben zu tun. Denn das Turnier fand im Refektorium statt, dem ehemaligen Speisesaal des Klosters Eberbach, errichtet 1720, als sich die einst so karg lebenden Brüder einen echten Festsaal fürs Essen und Trinken spendierten. Barocke Stuckdecke, Nußbaumschrank mit Klosterwappen, aber entscheidend am Montag und Dienstag dieser Woche ist der lange Tisch, auf dem über 500 Gläser stehen – das Wahrzeichen einer wahren Riesling-Olympiade, die es so noch nicht gegeben hat. Eingeladen hatten Ralf Frenzel, Verleger des Weinmagazins „Fine“ aus Wiesbaden und Dieter Greiner, Geschäftsführer der Hessischen Staatsweingüter Kloster Eberbach; mit dabei Weinautoren wie Stuart Pigott oder Francis Robinson sowie Winzer wie Wilhelm Weil aus dem Rheingau und – wie auf dem Foto von Oliver Rüther bei der Arbeit zu sehen - Gaia Gaja aus dem Piemont. Der älteste Wein war immerhin ein Steinberger Cabinet, Jahrgang 1846, ein Wein, der entstand, als das  Weingut noch dem Herzog von Nassau gehörte.

 

« zurück zur Übersicht 'News'