23.05.2017
Champagne Library Report 2016

22.05.2017
GÖLDENBOOG'S CHAMPAGNE-TIP: KLUGE LIEBESPÄRCHEN TRINKEN NIE CHAMPAGNER

23.03.2017
Le Printemps des Champagnes

11.12.2016
Champagne Library: Séverine Frerson-Gomez, Champagne Piper-Heidsieck’s Deputy Chef de Cave, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

30.11.2016
Sébastien Moncuit, Champagne Mailly Grand Cru’s Chef de Caves, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

15.11.2016
Champagne Library: Grande Année 2015? Gilles Descôtes, Chef de Cave von Champagne Bollinger, spricht über seine kommenden Cuvées

09.11.2016
HEREN, Seoul, trinkt Champagner

08.11.2016
Champagne Library: Hervé Danton, Champagne Lanson’s Chef de Caves, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

05.11.2016
Champagne Library: Emmanuel Fourny, Champagne Veuve Fourny & Fils, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

26.10.2016
Champagne Duval-Leroy Vintage 1996: There is something to talk about

03.10.2016
Jean-Hervé Chiquet, Champagne Jacquesson, über die Ernte und den Jahrgang 2015 im aktuellen Champagne Library Report:

20.09.2016
Antoine Malassagne, Champagne A. R. Lenoble, über die Ernte und den Jahrgang 2015 im aktuellen Champagne Library Report:

19.09.2016
Anselme Selosse, Domaine Jacques Selosse, über die Arbeit mit den Stillweine der Ernte 2015 in der Champagne Library

13.09.2016
Erster Ausblick auf die Ernte 2016 in der Champagne

10.09.2016
Jean-Baptiste Lécaillon, Champagne Louis Roederer’s Chef de Caves, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015 in der Champagne Library

Champagne Krug Revisited II - L'Assiette Champenoise

"The proof of the pudding is in the eating", wie der bekannte Philosoph zu sagen pflegte, nur in diesem Fall muß es Trüffel und Krug heißen: Der Clos d'Ambonnay ist der neueste Coup der Krug-Dynastie, das Seltenste vom Seltenen. 1996 war ein Champagne-Jahr mit einem guten Lagerungspotential, und dies unterstreicht dieser Clos d'Ambonnay prägnant: Seine kräftige gelbe Farbe lässt auf einen reintönigen Pinot noir schließen, aber die Frische im Gaumen überrascht für diese Rebsorte. Dezente rote Früchte, die nach einem Trüffelmenü rufen. „Fahren wir also zur Familie Lallement", sagt Olivier Krug. Ahh, das L'Assiette Champenoise, das Zwei-Sterne-Restaurant in Tinqueux bei Reims, dort, wo Arnaud Lallement seit geraumer Zeit wahre Wunderdinge vollbringt und eine Gerichte klar und präzise auf den Punkt bringt - so daß sie perfekt zum Champagner, vor allem aber zu Champagne Krug passen. Das hier zu bewundernde Sandwich mit Trüffel, Gänseleberpastete und püriertem Schinken ist nur der Auftakt zu einem Feuerwerk: Saint Jacques mit schwarzen Trüffeln, bretonischer Steinbutt, schwarzes Schwein aus der Gascogne auf Trüffeln und Linsen - ein Menü, zu dem dieser Clos d'Ambonnay 1996 perfekt harmoniert. Dem Neugierigen sei verraten: Die Länge dieses Krugs läßt sich nur in Kilometern bemessen; sein Potential in Jahrzehnten.

« zurück zur Übersicht 'News'