23.05.2017
Champagne Library Report 2016

22.05.2017
GÖLDENBOOG'S CHAMPAGNE-TIP: KLUGE LIEBESPÄRCHEN TRINKEN NIE CHAMPAGNER

23.03.2017
Le Printemps des Champagnes

11.12.2016
Champagne Library: Séverine Frerson-Gomez, Champagne Piper-Heidsieck’s Deputy Chef de Cave, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

30.11.2016
Sébastien Moncuit, Champagne Mailly Grand Cru’s Chef de Caves, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

15.11.2016
Champagne Library: Grande Année 2015? Gilles Descôtes, Chef de Cave von Champagne Bollinger, spricht über seine kommenden Cuvées

09.11.2016
HEREN, Seoul, trinkt Champagner

08.11.2016
Champagne Library: Hervé Danton, Champagne Lanson’s Chef de Caves, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

05.11.2016
Champagne Library: Emmanuel Fourny, Champagne Veuve Fourny & Fils, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

26.10.2016
Champagne Duval-Leroy Vintage 1996: There is something to talk about

03.10.2016
Jean-Hervé Chiquet, Champagne Jacquesson, über die Ernte und den Jahrgang 2015 im aktuellen Champagne Library Report:

20.09.2016
Antoine Malassagne, Champagne A. R. Lenoble, über die Ernte und den Jahrgang 2015 im aktuellen Champagne Library Report:

19.09.2016
Anselme Selosse, Domaine Jacques Selosse, über die Arbeit mit den Stillweine der Ernte 2015 in der Champagne Library

13.09.2016
Erster Ausblick auf die Ernte 2016 in der Champagne

10.09.2016
Jean-Baptiste Lécaillon, Champagne Louis Roederer’s Chef de Caves, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015 in der Champagne Library

Champagne Krug Revisited - Clos de Ambonnay I

Es gibt neuerdings einige Champagnerhäuser, die sich damit schmücken, einen Clos im Programm zu haben. Manchmal fragt man sich, in welcher Nacht die Mauer um den Weingarten entstand. Nicht so natürlich bei Champagne Krug: Deren Clos du Mesnil hat seinen Ursprung im Jahr 1688, gekauft wurde er von den Krugs 1971, der erste Jahrgang war dann der 1979er. Irgendwann haben die Krugs einen Clos in Ambonnay erworben, 30 Kilometer südöstlich von Reims: „Er ist der kleine Bruder vom Clos du Mesnil“, sagt Olivier und holt eine Flasche Clos d’Ambonnay 1996 hervor. Ein Foto, dann öffnet Olivier behutsam die Flasche und schenkt die goldenen Kohlendioxidperlen ins Glas. Santé. „Ich werde Sie nicht fragen, wie er Ihnen schmeckt“, sagt Olivier. Die Frische dieses Weines lässt sich in der Tat schwer beschreiben. „Ich kann Ihnen über das Alterungspotential dieses Champagners nichts sagen“, fügt er hinzu. Dann nimmt Olivier Krug einen dezenten Schluck, schaut über die Mauer des Crus und die kalte Januarluft hinweg auf die sich in der Ferne erhebenden Reimser Berge, um dann den ultimativen Ratschlag eines echten Krugisten zu erteilen: „Kommen Sie am besten in fünfzehn Jahren hier wieder vorbei. Dann werden wir sehen.“

« zurück zur Übersicht 'News'