23.05.2017
Champagne Library Report 2016

22.05.2017
GÖLDENBOOG'S CHAMPAGNE-TIP: KLUGE LIEBESPÄRCHEN TRINKEN NIE CHAMPAGNER

23.03.2017
Le Printemps des Champagnes

11.12.2016
Champagne Library: Séverine Frerson-Gomez, Champagne Piper-Heidsieck’s Deputy Chef de Cave, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

30.11.2016
Sébastien Moncuit, Champagne Mailly Grand Cru’s Chef de Caves, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

15.11.2016
Champagne Library: Grande Année 2015? Gilles Descôtes, Chef de Cave von Champagne Bollinger, spricht über seine kommenden Cuvées

09.11.2016
HEREN, Seoul, trinkt Champagner

08.11.2016
Champagne Library: Hervé Danton, Champagne Lanson’s Chef de Caves, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

05.11.2016
Champagne Library: Emmanuel Fourny, Champagne Veuve Fourny & Fils, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

26.10.2016
Champagne Duval-Leroy Vintage 1996: There is something to talk about

03.10.2016
Jean-Hervé Chiquet, Champagne Jacquesson, über die Ernte und den Jahrgang 2015 im aktuellen Champagne Library Report:

20.09.2016
Antoine Malassagne, Champagne A. R. Lenoble, über die Ernte und den Jahrgang 2015 im aktuellen Champagne Library Report:

19.09.2016
Anselme Selosse, Domaine Jacques Selosse, über die Arbeit mit den Stillweine der Ernte 2015 in der Champagne Library

13.09.2016
Erster Ausblick auf die Ernte 2016 in der Champagne

10.09.2016
Jean-Baptiste Lécaillon, Champagne Louis Roederer’s Chef de Caves, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015 in der Champagne Library

Kompaktseminar im Jahr 2013: Der sogenannten Weltformel auf der Spur - Wie viele Kohlendioxidbl?schen befinden sich wirklich in einer Flasche Champagner?

In diese für alle Gärungsfanatiker so wichtigen Frage vertieft sich ein neues Kompaktseminar der Serie „Fröhliche Wissenschaft jetzt". Dies ist auch dringend nötig, den Blasenzählen ist en vogue: Ist der schäumenden Wein erst einmal im Glas, so gilt die komplette erste Aufmerksamkeit, vor allem beim weiblichen Geschlecht, den Perlen. Und da vor allem beim Vorspiel das ungezwungene Beobachten der Kohlendioxidblasen die Atmosphäre auf der Couchkante fördert, wird in diesem Seminar zuerst einmal das richtige Beobachten der Champagner-Perlen geübt: Aus allen Perspektiven, aus allen Lagen. Von oben, dann sekundenlang von der Seite, das Glas gegen die indirekte Beleuchtung haltend. Und natürlich gibt es dabei eine kompetente Einführung in Physik und Chemie des Kohlendioxids.

« zurück zur Übersicht 'News'