23.05.2017
Champagne Library Report 2016

22.05.2017
GÖLDENBOOG'S CHAMPAGNE-TIP: KLUGE LIEBESPÄRCHEN TRINKEN NIE CHAMPAGNER

23.03.2017
Le Printemps des Champagnes

11.12.2016
Champagne Library: Séverine Frerson-Gomez, Champagne Piper-Heidsieck’s Deputy Chef de Cave, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

30.11.2016
Sébastien Moncuit, Champagne Mailly Grand Cru’s Chef de Caves, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

15.11.2016
Champagne Library: Grande Année 2015? Gilles Descôtes, Chef de Cave von Champagne Bollinger, spricht über seine kommenden Cuvées

09.11.2016
HEREN, Seoul, trinkt Champagner

08.11.2016
Champagne Library: Hervé Danton, Champagne Lanson’s Chef de Caves, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

05.11.2016
Champagne Library: Emmanuel Fourny, Champagne Veuve Fourny & Fils, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015

26.10.2016
Champagne Duval-Leroy Vintage 1996: There is something to talk about

03.10.2016
Jean-Hervé Chiquet, Champagne Jacquesson, über die Ernte und den Jahrgang 2015 im aktuellen Champagne Library Report:

20.09.2016
Antoine Malassagne, Champagne A. R. Lenoble, über die Ernte und den Jahrgang 2015 im aktuellen Champagne Library Report:

19.09.2016
Anselme Selosse, Domaine Jacques Selosse, über die Arbeit mit den Stillweine der Ernte 2015 in der Champagne Library

13.09.2016
Erster Ausblick auf die Ernte 2016 in der Champagne

10.09.2016
Jean-Baptiste Lécaillon, Champagne Louis Roederer’s Chef de Caves, über die aktuelle Assemblage mit Stillweinen der Ernte 2015 in der Champagne Library

DIE ELFTE GREMIUMSSITZUNG IM JULI 2009: WARUM NICHT EINMAL UNBEKANNTE WINZER: CHAMPAGNE ALEXANDRE, CHAMPAGNE MARIE COURTIN, CHAMPAGNE HERVY-QUENARDEL, CHAMPAGNE LAMBLOT, CHAMPAGNE PIOLLOT

Über 300 Dörfer umfaßt die Appellation Champagne, einige berühmt, andere weniger. Courmas, Polisot, Janvry sind zweifellos Namen, die bei den wenigsten sogenannten arrivierten Champagne-Experten sinnliche Ehrfurcht erheischen. Es handelt sich bei diesen drei Crus um exakt das, was man als die rustikale Champagne bezeichnen könnte: Dörfer, in denen die typischen Champagne-Winzer leben und arbeiten, und von denen gibt ja bekanntlich über 15.000. Immerhin stellen fast 5000 von ihnen einen eigenen Champagner her, und dies garantiert eine Geschmacksvielfalt, die für jeden Weinliebhaber etwas bietet. Grund genug, daß sich das Gremium einmal genauer die Produkte dieser eher unbekannten Champagne ansah - und dabei wurde natürlich auch mit Verzenay ein Grand Cru in die Blind-Verkostung eingeschmuggelt.

Die fünf Winzer-Champagner, die das Gremium im Juni 2009 verkostete, waren:
CHAMPAGNE ALEXANDRE BRUT SELECTION
CHAMPAGNE MARIE COURTIN BRUT
CHAMPAGNE HERVY-QUENARDEL BRUT RÉSERVE
CHAMPAGNE LAMBLOT BRUT TRADITION
CHAMPAGNE PIOLLOT CUVÉE DE RÉSERVE


CHAMPAGNE ALEXANDRE BRUT SELECTION
Kräftige Apfelnoten dominieren diesen Champagner, der von einer Winzerfamilie hergestellt wird, die in Courmas, einem Dorf 14 Kilometer südwestlich von Reims entfernt liegt. Freilich verfügt die Familie Alexandre auch über einige Weingärten in anderen Crus. „Ein eher bäuerlicher Champagner", regt sich eine Stimme, und eine zweite fügt schnell hinzu: „Aber ein sehr ehrlicher!" Es folgt eine fünfminütige, ergebnislose Debatte über die Frage, was denn ein „ehrlicher Wein" sei, bis sich die Tester darauf einigen, daß dieser Champagner eindeutig vom Pinot meunier dominiert ist. In der Tat ist dieser Brut Selection zu 65 Prozent aus Meunier, zu zehn Prozent aus Pinot noir und zu 25 Prozent aus Chardonnay komponiert. Ein Tester fügt noch hinzu: „Diesen Champagner unbedingt gut gekühlt nach einem Halbmarathon servieren". Oder doch zu einem kräftigen Essen?

CHAMPAGNE MARIE COURTIN BRUT
Ein fruchtiger Champagner, dem man seinen hohen Pinot-noir-Anteil herausschmeckt. Aber ein besonderer Pinot: Beheimatet ist dieser Winzer in Polisot, einem Dorf in der südlichen Champagne, in der Region Aube, 40 Kilometer südöstlich von Troyes, fast schon an der Grenze zum Burgund. Was haben Polisot und Paris gemeinsam? Die Seine. Im Glas machen sich expressive Früchte, Apfel, Grapefruit und Orange breit, Biskuit, ein konzentrierter Wein für den Liebhaber. Dies ist ein Champagner, der bestens mit Curry harmoniert. Unser Vorschlag: Ein Curry-Bresse-Huhn auf geschmorten Ananasscheiben mit nordindischem Wildreis. Bemerkenswert: Ein Bio-Champagner, der nach den Kriterien des biologisch-dynamischen Weinanbaus hergestellt wurde.

CHAMPAGNE HERVY-QUENARDEL BRUT RÉSERVE
Ein kräftiger Bursche, zweifelsohne, aber mit einer leicht süßlichen Note. Woran es nur liegt? Die Tester sind sich uneinig: Vielleicht an der allgemeinen Tendenz, die Champagner höher zu dosieren - um dem allgemeinen Publikumsgeschmack Rechnung zu tragen. Die Tester sind etwas enttäuscht: Von einem Champagner aus Verzenay hätte man eine klarere Ansprache erwartet. Die Empfehlung: Zu einem Picknick mit Käse und Baguette.

CHAMPAGNE LAMBLOT BRUT TRADITION
Dieser Champagner entzweite die Tester wie kein zweiter in dieser Runde: Von feinperlig, elegant war einerseits die Rede, süß und schlabberig lautete ein anderer Kommentar. Wie auch immer, Winzer Lamblot arbeitet mit der örtlichen Kooperative von Janvry-Germigny-Rosnay (Cooperative de l'Auche) zusammen und ist in Janvry, 13 Kilometer westlich von Reims zu Hause. Dort befindet sich klassisches Schwarzriesling-Land, und dieser Brut Tradition ist zu 90 Prozent aus Pinot Meunier hergestellt.

CHAMPAGNE PIOLLOT CUVÉE DE RÉSERVE
Ein interessanter Vergleich zur Cuvée Marie Curtin - beide Champagner werden von der Familie Piollot aus Polisot hergestellt, Curtin nach Bio-Kriterien, dieser nach den Kriterien von Viticulture raisonnée. Diese Cuvée de Réserve von Piollot besteht überwiegend aus Chardonnay und Pinot noir und wurde von den Testern als schönes Beispiel eingestuft, daß die Winzer der Côte des Bar in den letzten Jahren einen kräftigen Sprung nach vorne getan haben. Sehr weinig, reife Noten von Biskuit und Apfel.

Fazit: Diese Champagner sind gute Begleiter zu einem korrespondierenden Essen. Dabei können sie ihr kräftiges Potential auf der Zunge am besten ausspielen. Unsere Empfehlung geht zu CHAMPAGNE ALEXANDRE BRUT SELECTION sowie CHAMPAGNE MARIE COURTIN BRUT.

Vertrieben werden sämtliche Champagner in Deutschland zu recht günstigen Konditionen durch
Champagne&Compagnie, 10717 Berlin, Telefon +49(0)30 21 98 03 12,
E-Mail alexandra.hepke@champagne24.de
http://www.champagne24.de

 

« zurück zur Übersicht 'Champagne-Forum'